Woche 2: Daten, Technologien und Frameworks

In unserer zweiten Woche haben wir uns intensiv mit den Technologien beschäftigt, die wir benötigen werden um weiter an der Plattform arbeiten zu können. Im Vordergrund standen speziell die Frameworks, die schon für die bereits bestehende Plattform verwendet wurden. Sehr hilfreich beim Kennenlernen dieser Technologien waren zahlreiche Onlinekurse, diese brachten uns ziemlich schnell voran.

Des weiteren standen auch noch Änderungen an den bereits eingetragenen Daten der INTER!ACT-Plattform auf dem Programm. Das Layout der Paragraphen musste verändert werden, um sie lesbarer und übersichtlicher zu gestalten. Dass gab uns die Möglichkeit uns weiter mit der Anwendung zu beschäftigen und ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, welche Dinge noch geändert werden müssen um die Nutzerfreundlichkeit zu steigern.

Kommenden Montag wurde nun ein Meeting mit dem Projektpartner Markus Mayer von MM-Webconsulting vereinbart. Dort wird dann besprochen welche Funktionen und Verbesserungen an der Plattform noch vorgenommen werden müssen, um die Nutzerfreundlichkeit zu steigern. Außerdem werden wir darüber informieren, welche Fehler und Bugs uns in den letzten zwei Wochen, in denen wir mit der INTER!ACT-Seite arbeiten, aufgefallen sind.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.